Home
THERMOSELECT






Das Unternehmen
Technologie
Anlagen
News/Press
Jobs
Kontakt
Site map


News/PressPrint version


15.12.2007 - Stellungnahme zu „Thermoselect – Reality Check“



Download


24.09.2007 - Waste management world - July, 2007

Thermal treatment review by Nickolas J. Themelis

Download


14.05.2007 - Waste management lessons from Los Angeles



Download


13.05.2005 - Müllvernichtung - Japan wählt europäische Technologie / ANSA

Realisierung von 7 Mega-Anlagen des gleichen Types wie eine, die in Italien geschlossen worden ist.

Download


18.04.2005 - Identiplast 2005

MIT DER THERMOSELECT-TECHNOLOGIE, VERWERTET DAS CHIBA-RECYCLING ZENTRUM, DEN VOM BEZIRK UND DER UMLIEGENDEN REGION KOMMENDEN INDUSTRIEMÜLL, SOWIE DEN PLASTIK-MÜLL UND WANDELT DIESEN IN BRENNGAS FÜR DAS STAHLWERK UM.

Download


31.12.2004 - PFI AWARDS 2004



Download


01.11.2004 - Waste Management World Nov Dez 2004

High-temperature gasification. The Thermoselect process. Gasification conserves the chemical energy of waste in the syngas produced. One technology giving good results has been developed by Thermoselect of Switzerland. The process accepts a wide range of waste, and produces purified syngas as well as granulate metals and minerals that can be used in industry and construction.

Download


15.07.2004 - JFE technical report 2004

Thermoselect Waste Gasification and Reforming Process.

Download


31.03.2004 - Pressemitteilung - THERMOSELECT S.A. und JFE Eng. Co. mit gemeinsamer Position

THERMOSELECT und JFE nehmen zur Entscheidung der EnBW Stellung, die Anlage in Karlsruhe ausser Betrieb zu nehmen.

Download


10.03.2004 - 4th International Automobile Recycling Congress, 12-14 März 2004, Geneva

Automotive shredder residues, ASR, receive today special attention. Currently, ASR is mainly landfilled, but according to the European end-of-life directive for vehicles, the recycling rates must increase in future. Due to the large diversity of substances in this waste stream, and the ever increasing utilisation of complex composite materials, the demand for comprehensive, sustainable and environmentally friendly treatment methods becomes therefore increasingly higher. In this context, the rather high contents of heavy metals and chlorine in ASR require appropriate equipment. In response to this demand, the THERMOSELECT high temperature recycling process has successfully demonstrated its capability to deal also with this type of input. During an extended trial operation in the waste treatment facility in Karlsruhe, approx. 400 tons of ASR have been processed during 3 days. The results of this trail operation are reported in this paper.

Download


20.11.2003 - VDI Wissensforum - Stoffliche und energetische Verwertung von SLF, 20-21.11.2003, Dortmund

Energie- und Rohstoffgewinnung aus Shredderleichtfraktionen (SLF) mit dem THERMOSELECT-Hochtemperatur-Recyclingverfahren

Download


15.10.2003 - Gasification Technologies Council, 12-15.10.2003, USA



Download


31.07.2003 - Pressemitteilung - THERMOSELECT S.A. kündigt Liefervertrag für Ansbacher Anlage

Nachdem die Montage der THERMOSELECT-Anlage in Ansbach wegen eines behördlichen Baustops mehr als ein Jahr unterbrochen war, war die TAE Thermische Abfallentsorgung Ansbach GmbH als Besteller der Anlage nicht bereit, die vereinbarten Leistungen auf Grundlage der bestehenden Verträge an THERMOSELECT S.A., Locarno, zu erbringen. Gleichwohl war THERMOSELECT als Anlagenlieferant bereit, die Verträge an die geänderten Rahmenbedingungen anzupassen und hat sich darum in den letzten Wochen intensiv bemüht. Nachdem die TAE jedoch die zahlreichen von THERMOSELECT vorgelegten Kompromissangebote zurückgewiesen hat, hat sich THERMOSELECT S.A. entschlossen, den Vertrag mit der TAE mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

Download


14.07.2003 - Pressemitteilung

Thermoselect widerspricht EnBW-Vorsitzendem

Download


26.03.2003 - Umweltpraxis 03/2003: Wasserstoff aus Müll

Mit seinem neuen Selbstverständnis als Vorstufe der Wasserstoffproduktion geht das Müllverwertungsverfahren Thermoselect wiederum eigene, innovative Wege. Bei dem speziellen Verfahrenskonzept entsteht aus verdichtetem Abfall, der ent- sowie vergast wird, im Hochtemperaturreaktor ein wasserstoffhaltiges Synthesegas. Bei einem Heizwert der Abfallfraktion von 9 bis 12 MJ/kg produziert das Thermoselect-Verfahren ein Synthesegas mit 30 bis 35Vol.% Wasserstoff. Mengenmäßig betrachtet, entstehen aus einem Mg Abfall etwa 23 bis 35kg Wasserstoff. Thermoselect partizipiert auf diese Weise auch aktiv an der Wasserstoff- und Klimadiskussion.

Download


26.03.2003 - Muell und Abfall 03/2003: THERMOSELECT-Hochtemperaturrecycling



Download


26.03.2003 - THERMOSELECT-Film deutsch (7 MB)



Download


01.11.2002 - Umweltmagazin 10/11-2002: THERMOSELECT-Hochtemperaturrecycling von Abfällen im Einsatz



Download


28.02.2002 - R'02 Conference: THERMOSELECT: An Advanced Field Proven High Temperature Recycling Process



Download


10.05.2000 - Kanaz Chiba certificate from Japan Waste Association



Download


Solution by Tinext © Copyright 2003 THERMOSELECT